Kochkurs

mit einem Kochkurs in den Ehehafen

Der Kochkurs erfreut sich seit geraumer Zeit immer größerer Beliebtheit in Deutschland. Allerdings muss es nicht immer eine Kneipentour mit einem umgeschnallten Bauchladen sein, sondern kann auch ein einmaliges, außergewöhnliches Event sein.
Oftmals fehlen einem aber die perfekten Junggesellenabschied Ideen. In der Regel plant der Trauzeuge bzw. organisieren die engsten Freunde den Junggesellenabschied. Dabei sollte immer überlegt werden, was dem Bräutigam gefallen könnte und welcher Leidenschaft er nachgeht. Wenn er beispielsweise gerne den Kochlöffel schwingt, ist ein Kochkurs mit einem Profikoch die perfekte Junggesellenabschieds-Idee.

Ein gelungener JGA mit Kochkurs
Der Vorteil bei einem Junggesellenabschied mit Kochkurs liegt klar auf der Hand: Neben einem leckeren Essen und dem gemeinsamen Kochen können sich die Teilnehmer unterhalten, ein paar Biere oder ein Glas Sekt trinken und verbringen so einen gemütlichen Abend miteinander. Unter Anleitung eines fachkundigen Profis kochen sie ein hervorragendes Menü aus der asiatischen, orientalischen, mediterranen, deutschen oder der italienischen Küche. Außerdem können die Teilnehmer die Rezepte im Anschluss nachkochen und so ihre Liebste verwöhnen.
Um etwas Schwung in den Junggesellenabschied zu bekommen, kann der angehende Ehemann zeigen, was in ihm steckt und wie gut er ohne Hilfe kochen kann.
Im Anschluss an das kollektive Kochen steht das gemeinsame Genießen der Köstlichkeiten im gemütlichen Ambiente auf dem Programmpunkt. Dabei können sich die Teilnehmer über das Essen austauschen und den letzten Tag des Bräutigams in Freiheit feiern.

Worauf sollte generell geachtet werden?
Ist einer der Teilnehmer oder sogar der Bräutigam selbst gegen ein Lebensmittel allergisch oder hat jemand z. B. eine Lebensmittelunverträglichkeit, sollte dies vorab berücksichtigt und mitgeteilt werden. Außerdem könnte im Vorfeld überlegt werden, welche Küche bzw. welches Menü angestrebt wird zu kochen. Bei einer Laktoseintoleranz wäre es somit ratsam, ein Menü aus der asiatischen Küche zu wählen, da dort in der Regel eher selten Milchprodukte verwendet werden. Mögen die Teilnehmer es gerne schärfer, empfiehlt sich die orientalische Küche für diesen Kochkurs.

Fazit
Für einen gemütlichen Junggesellenabschied bietet sich ein Kochkurs mit seinen besten Freunden besonders gut an. Dabei lernen interessierte Hobbyköche als auch Kochanfänger, dass Kochen unter Freunden eine Menge Spaß bereiten kann.

Teilnahmevoraussetzungen
• keine ansteckenden Krankheiten
• keine Allergien
• keine offenen Wunden
Folgende regionale Küchen stehen zur Auswahl
• deutsche Küche
• asiatische Küche (Thai, Japanisch ...)
• mediterrane Küche
• orientalische Küche
• afrikanische Küche
• karibische Küche
• mexikanische Küche
• vegetarische Küche
• erotische Küche
Leistungen inklusive
• Warenkunde (evtl. mit Shopeinkauf)
• sämtliche Zutaten
• sämtliche Kochutensilien
• gemeinsame Verkosten
• Getränke
• Rezepte zum Mitnehmen

Erlebnisanfrage

* Pflichtfelder