Paintball

Paintball – Gotcha spielen zum Junggesellenabschied

Was gibt es Schöneres für einen Junggesellenabschied, als mit all den anwesenden Jungs noch einmal richtig die Sau rauszulassen? Eine Möglichkeit, das zu tun, ist Paintball. Bei dem hochtaktischen Actionspiel werden Taktiker, Sportler und auch Waffenfans auf ihre Kosten kommen. Wer für seinen Junggesellenabschied Ideen sucht, sollte Paintball noch einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Das Spiel

Paintball wird meistens ohne feste Regeln gespielt, der einzige Sinn der Sache ist Spaß und körperliche Anstrengung. Wer sich für eine feste Spielform interessiert, kann jedoch auch verschiedene Team- und Einzelmodi des Spiels ausprobieren, so zum Beispiel das Deathmatch, bei dem so lange gespielt wird, bis jedes Mitglied eines Teams getroffen wurde – und das andere Team gewinnt – oder das „Last Man Standing“, bei dem der Spieler gewinnt, der es am längsten auf dem Spielfeld aushält, ohne von einem seiner Gegner getroffen zu werden. Es gibt verschiedenste Formen des Paintballs, die es alle mehr als wert sind, ausprobiert zu werden – mit- oder gegeneinander, in Teams oder einzeln, auf übersichtlichen Plätzen oder auf weiter Flur.

Die Ausrüstung

Natürlich werden einige Dinge gebraucht, um das oft auch als „Gotcha“ bezeichnete Spiel mit den bunten Kugeln zu spielen. Neben einer entsprechenden, einer handelsüblichen Softair nicht unähnlichen, Waffe und den Kugeln aus Kartoffelstärke, Pflanzenöl und Lebensmittelfarbe brauchen Spieler auch Schutzkleidung – und natürlich ein Feld, auf dem ohne Rücksicht auf Verschmutzung Spaß gehabt werden kann. Für einen Junggesellenabschied sind all diese Dinge preisgünstig zu mieten.

Spaß und Anspruch beim JGA

Paintball ist leicht beherrschbar und macht auch für einen Anfänger auf einem JGA sofort extrem Spaß. Dennoch können anspruchsvollere Spieler auch auf Spielmodi zurückgreifen, die Teamgeist, taktisches sowie räumliches Denken und körperliche Fitness erfordern, jeder so, wie es ihm Freude macht. Sowohl für Menschen ohne jegliche Vorerfahrung als auch für Fortgeschrittene ist Paintball jedes mal aufs neue ein riesiges Vergnügen, das mit nichts anderem vergleichbar ist.

Rechtliches

Paintball spielen ist in Deutschland erst ab 18 Jahren erlaubt, jüngere Gäste des Junggesellenabschieds dürfen also leider nicht am Spiel teilnehmen. Für alle anderen Teilnehmer des JGA gibt es jedoch keine Grenzen!

Teilnahmevoraussetzungen:
• Mindestalter 18 Jahre
Leistungen inklusive
• Gebühr für das Spielfeld
• Sicherheitseinweisung
• Betreuung vor Ort
• Maske
• Markierer
• Munitionsbox
• Safetypack
• 500 - 1000 Paintballs (abhängig von Region und Dauer)
empfohlene Kleidung / Ausrüstung
wird gestellt:
• gesamte Paintballausrüstung

bitte mitbringen:
• bequeme Kleidung die schmutzig werden darf
• Sportschuhe
• Basecap
• Personalausweis

Erlebnisanfrage

* Pflichtfelder